Mein Profil

Eine vertrauensvolle und wertschätzende Zusammenarbeit mit meinen Kundinnen und Kunden ist für mich die Voraussetzung für eine effiziente Begleitung. Meine Beratungen richte ich zielgerichtet auf den konkreten Kundennutzen aus.

Eine vertrauensvolle und wertschätzende Zusammenarbeit mit meinen Kundinnen und Kunden ist für mich die Voraussetzung für eine effiziente Begleitung.
Meine Beratungen richte ich zielgerichtet auf den konkreten Kundennutzen aus.

Ich begleite und unterstütze Sie dabei, eigene Ressourcen (wieder) zu entdecken und die für Sie eine angemessene Lösung zu finden.

Durch ein konsequent prozessorientiertes Arbeiten – sowohl in Organisationen wie mit Einzelnen - fördere ich ein Mehr an Flexibilität, Integrität, Transparenz, gegenseitiger Wertschätzung und persönlichem Erleben von Sinn.

Mit Humor und Freude an Entwicklungen unterstütze ich Sie durch mein persönliches Engagement und meine langjährige professionelle Erfahrung.

  • Systemische Coach am Systemischen Institut Karlsruhe (mit Anerkennung der European Association for Supervision and Coaching)
  • Organisationsberaterin bei ERGON, Frankfurt
  • EFQM-Assessorin (mit regelmäßigen Updates)
  • Lizenzierte ZRM®-Trainerin, Institut für Selbstmanagement und Motivation, Zürich
  • ADS-Coach, Opti-Mind Institut Wiesbaden
  • EC-Trainerin (Embodied Communication), Institut für Selbstmanagement und Motivation, Zürich
  • Workshopreihen bei Gunther Schmidt zum Thema „Hypnosystemische Konzepte“ und „Konfliktmanagement“am Milton Erickson Institut Heidelberg und METAFORUM in Abano/ Italien
in der Initiative Ludwig-Erhard-Preis (ILEP), die den Excellence-Gedanken mit Hilfe des EFQM-Modells verbreiten möchte und in der European Association for Supervision and Coaching (EASC)
  • Jahrgang 1965, verheiratet, 2 erwachsene Kinder
  • Studium der Erziehungswissenschaften in Trier. Abschluss 1989 als Diplompädagogin
  • Bis 1995 Mitarbeiterin in einem freien Büro für Sozialplanung in Trier mit den Schwerpunkten Evaluation, Organisationsberatung und Weiterbildung
  • Seit 1995 selbständig als Organisationsberaterin, Trainerin, Coach und Supervisorin für Dienstleistungsunternehmen und öffentliche Institutionen
  • 2005 Gründung der Gitte Landgrebe S.à r.l. in Wasserbillig, Luxemburg
  • Lehrbeauftragte an der Universität Luxemburg im Studiengang Sozial- und Erziehungswissenschaften (2014 – 2021)
  • Knist, Franz/Landgrebe, Gitte: "Gut beraten mit EFQM. Qualitätsentwicklung in der Beratungsarbeit", Meezen 2004.
  • Landgrebe, G./ Knist, F.: Qualitätsmanagement. Nicht nur Fleißarbeit – Lust auf Qualität. In BSO-Journal Nr. 03/2008. CH Bern.
  • Landgrebe, G./ Knist, F.: Mehr Erfolg durch Qualität für Trainer/innen, Berater/innen und Coachs. Gabal-Verlag 2008.
  • Landgrebe, G./ Knist, F.: Erfolgsfaktoren Authentizität und Selbstfürsorge. In: Sozialwirtschaft 2/2010.
  • Landgrebe,G./ Knist, F.: EFQM systemisch leben und angehen. In: Excellence-Handbuch, Düsseldorf 2013.
  • Stadt Luxemburg. Kommunaler Aktionsplan zur Gleichstellung von Frauen und Männern. 2011-2014 in Zusammenarbeit mit der zuständigen Gleichstellungsbeauftragen.
  • Centre psycho-social et d'accompagnement scolaires (CePAS)
  • Gemeinden Bettemburg, Kayl, Luxemburg, Niederanven
  • Generalvikariat des Bistums Trier
  • Inter-Actions A.s.b.l., Luxemburg
  • Jugendamt Mainz-Bingen
  • Kinder- und Jugendhilfezentrum Groß Börnecke, Sachsen-Anhalt
  • Kreisverwaltung Simmern im Hunsrück
  • Ministére de l‘Intérieur
  • Ministère de l’Éducation nationale, de l’Enfance et de la Jeunesse - SCRIPT - Institut de formation de l'Éducation nationale (IFEN)
  • Rascheider Kinderwohngruppe
  • SOS Kannerduerf
  • Sozial-karitative Institutionen wie der Caritasverband für die Diözese Fulda, die Caritasverbände Bocholt, Darmstadt und Frankfurt, die Sozialdienste Katholischer Frauen Fulda, Krefeld, Viersen und Stolberg
  • SCAP (Service de Consultation et d'Aide Psychomotrice, Luxemburg)
  • Universität Luxemburg, Studiengang Sozial- und Erziehungswissenschaften

Die größte Revolution unserer Generation ist die Entdeckung, dass die Menschen die äußere Lage ihres Lebens verändern können, wenn sie ihre innere Geisteshaltung ändern.

William James